Abteilung Fußball

Erfahrene Fußballer - die AH des TSV


Bescheidenes Ergebnis der AH Braunshardt beim Pfingstturnier der TSG Worfelden

(Worfelden, 19.05.2018 - KM) Auch im Jahr 2018 nahm die AH des TSV die Einladung zum AH Turnier der TSG Worfelden an. Bei gutem Fußballwetter, als Titelverteidiger angereist, wurde es ein denkwürdiger Nachmittag. Erstmals mussten sich die Alten Herren mit dem letzten Platz des kleinen Teilnehmerfeldes begnügen.

Übungsleiter Sascha Jacob hatte schon im Vorfeld eine Menge Stress, um eine schlagkräftige Truppe aufstellen zu können. Erfreulich war jedoch, dass unser jahrelanger Erfolgskeeper "Heinz" Nehring mit fast 76 Jahren sein Comeback im Bräuschter Tor feiern konnte. Er enttäuschte uns nicht und gab alles, mit Paraden das Team im Turnier auf Erfolgskurs zu halten.

Wie es so ist - hast Du kein Glück, kommt meist noch Pech dazu und das hatten die TSV Kicker im ersten Match gegen die TSG Worfelden reichlich. Ein Treffer, 6 Großchancen "veredelt" mit 3 Pfostenschüssen - die 2:1 Niederlage hatten sich die Spieler wahrlich nicht verdient.

Im zweiten Match erwischte Gegner AC Italia Groß-Gerau den optimalen Start und ging schnell 1:0 in Führung. Die starke Abwehrleistung des Gegners, ein guter Torhüter und fehlende Präzision ließen die Braunshardter fast verzweifeln. Zu allem Übel fing man sich nach eklatanten Abwehrfehlern in Folge 3 Gegentore. Erst als der Gegner im Wissen der sicheren Führung etwas nachlässig wurde, gelangen dem TSV noch 2 Tore zum 4:2 Endstand.

Aufgrund der Resultate der anderen Spiele war klar- gegen die AH der SKG Gräfenhausen muss ein Sieg her, um wenigstens Vorletzter zu werden. Der SKG hätte eine knappe Niederlage zum Turniersieg gereicht.

In diesem entscheidenden Match warf die AH des TSV nochmal alles rein und ging 1:0 durch El Hammoumi in Führung, es folgte zeitnah der Ausgleich und das Spiel stand auf der Kippe. Zu erwähnen ist, dass sich gegen die SKG (wie schon 2016 in Gräfenhausen) unschöne Szenen auf dem Platz abspielten. Die SKG Kicker gingen vereinzelt so eifrig zur Sache, dass es zu Rudelbildung, Beleidigungen und Androhungen körperlicher Gewalt kam - solche Szenen haben auf dem Fußballplatz nichts zu suchen! Für einen unserer Kicker war das Spiel daraufhin verletzungsbedingt beendet.
Als sich die Lage wieder etwas beruhigt hatte, erzielte El Hammoumi das 2:1 für Braunshardt und es bestand die realistische Chance das Spiel über die Zeit zu retten. Leider fingen sich die Bräuschter kurz vor Schluss noch den Ausgleich.

Natürlich war auf Braunshardter Seite die Enttäuschung groß, aber das Team wird seine Lehren aus dem Turnierverlauf ziehen. Das "Loserbier" in Anschluss schmeckte fast so gut, wie das Siegerbier im vergangenen Jahr.

 

Erfolg für Braunshardter AH Team beim Pfingstturnier der TSG Worfelden

 (Worfelden, 03.06.2017 - KM) Am 03.06.2017 traf das AH Team des TSV Braunshardt bei Blitz und Donner am Sportplatz der TSG Worfelden ein, die unsere Mannschaft bereits zum 5.Mal als Teilnehmer ihres Pfingstturniers eingeladen hatte. Da mit Dersim Rüsselsheim und dem VfR Groß-Gerau Zwei AH Teams kurzfristig abgesagt hatten, wurde durch die Turnierleitung festgelegt, dass das Turnier – sofern sich das Wetter zeitnah bessert- im Liga Modus (jeder gegen jeden) gespielt wird.

Um 15.00 Uhr konnte die erste Partie ausgetragen werden, wobei TV Crumstadt dem AC Italia Groß-Gerau mit 2:0 unterlag. Im 2.Spiel durfte der TSV Braunshardt gegen den Gastgeber ran. Eine spürbar verstärkte Worfelder Mannschaft bot unserem Team lange Zeit Paroli und erarbeitete sich einige Torchancen. Der TSV wiederum ging lange Zeit fahrlässig mit Großchancen um. So gelang es 3 Mal in Folge nicht, dass der frei auf den Torhüter zulaufende Braunshardter Spieler den Ball im Tor unter bringt. Im 4. Anlauf hatte sich R. Pawlowski auf das nasse Geläuf eingestellt und schoss den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen. Dieses 1:0 wurde im Anschluss bis zum Abpfiff verwaltet.

Nach 5 Minütiger Erholungspause durfte unser Team gegen den AC Italia Groß-Gerau ran. Da beide Mannschaften mit einem Sieg in das Turnier gestartet waren, ging es hier schon um eine mögliche Vorentscheidung, wer den Turniersieg erringt. Während die Bräuschter AH offensiv agierten, war der AC Italia nur bemüht das 0:0 zu halten und bei Gelegenheit Konter zu setzen. Da der TSV den Gegner früh anlief, kam der AC Italia zu keiner nennenswerten Offensiv Aktion, doch auch den Braunshardtern gelang es nicht, vor des Gegners Tor gefährlich in Erscheinung zu treten. Lediglich bei 2 Eckbällen ergab sich Torgefahr vorm Gehäuse des AC Italia. So endete das Match leistungsgerecht 0:0. Im Anschluss besiegte Worfelden das Team aus Crumstadt verdient mit 1:0 und trotzte im nächsten Spiel dem AC Italia mit der letzten Aktion des Spiels ein 1:1 ab. Dieses Ergebnis war für unser Team positiv, da Braunshardt bei einem Sieg im letzten Spiel des Turniers gegen den TV Crumstadt einfach nur gewinnen musste- egal wie hoch- um den Turniersieg zu sichern.

Da der TV Crumstadt bereits 2 Spiele verloren hatte, ging das Team des TSV davon aus, dass er leichtes Spiel haben würde. Diese Ansicht erwies sich als Trugschluss, denn TV Crumstadt war keineswegs das erwartete spielerische Opfer, sondern hielt ordentlich dagegen und kam zu 2 mehr oder weniger zufälligen Torchancen, als nach Hereingaben von rechts der Ball zwischen Verteidigern und Angreifern hindurch flog und eine Hacke den Ball irgendwie erwischte. Ein Ball konnte von unserem Debütanten im Tor – A.Hoffmann- im letzten Moment pariert werden, das andere Mal half der Pfosten. Unsere Mannschaft gelang es nicht die Vorgaben von Übungsleiter S.Jacob umzusetzen und den Gegner permanent unter Druck zu setzen. Es wurden zwar Chancen erarbeitet, aber wirklich zwingend waren diese nicht. Langsam wurde es auf dem Spielfeld und auch auf der Braunshardter Bank hektisch, da das zwingend benötigte Tor einfach nicht fallen wollte. Am Ende war es unser Torhüter, der mit einem herrlichen Steilpass C.Buhr auf die Reise Richtung Crumstädter Tor schickte. Ein Verteidiger des TV erkannte die Gefahr für das eigene Tor und konnte unseren Stürmer nur mit einem energischen, 9 Meter würdigen, Rempler stoppen. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, der von D.Susnjar zum verdienten 1:0 unten links im Tor platziert wurde. Dieses Ergebnis konnte durch unser Team bis zum Spielende gehalten werden. Glücklich und zufrieden das Turnier nach 2014 erneut gewonnen zu haben, ging es für unsere Kicker direkt zur Siegerehrung, in deren Anschluss sich Team und Betreuer das Siegerbier schmecken ließen. Dass man mit nur 2 geschossenen Toren einen Turniersieg erringt hat sicher Seltenheitswert. Unser Torhüter A.Hoffmann kann stolz sein, beim ersten offiziellen Einsatz für den TSV eine weiße Weste behalten zu haben. Der zweite Braunshardter Debütant K.-A. Spamer zeigte ebenfalls eine starke Leistung in der Abwehr.

Unser Dank gilt der TSG Worfelden für die gute Organisation des Turniers und den teilnehmenden Teams für ihre ausgesprochen faire Spielweise. Ein großes Dankeschön auch an das „Team hinter dem Team“ – B. Künzel, R. Kiefer, L. Franz, G. Hartmann, sowie den anwesenden „Spielerfrauen“ für die lautstarke Unterstützung.

 

Für den TSV im Einsatz waren: C. Buhr, A. Hoffmann, S. Jacob, M. Lindenkreuz, B. Medzech, E. Motzel, K. Müller, R. Pawlowski, K.-A. Spamer, D. Susnjar,

 

AH-Kicker mit neuem Outfit

(Braunshardt, April 2017 - SJ) Auf eigene Initiative sowie punktueller Unterstützung der Firmen MARIENHOF METZGEREI + CATERING, SPORT SPERL, DARMSTADT sowie der Abteilung Fussball erstrahlen unsere AH-Kicker seit diesem Frühjahr in neuem Glanz! 

Danke an dieser Stelle an die B. Künzel und R. Lück für die tatkräftige Unterstützung!

 

 

Klarer „Satzgewinn“ für Bräuschter AH Team zum Saisonabschluss

  (Gräfenhausen, 11.06.2016 - KM) Am 11.06.2016 trat das AH Fußballteam des TSV Braunshardt zum vorerst letzten Freundschaftsspiel der Saison 2015/16 bei der SKG Gräfenhausen an. Wie im Vorjahr hatte man große Mühe genügend Spieler für dieses auf Kleinfeld ausgetragene Spiel zusammen zu bekommen. So war die gastgebende Mannschaft so großzügig die Spielzeit auf 2x30 Minuten zu reduzieren, da unser Team letztendlich nur einen Auswechselspieler zur Verfügung hatte. Leider wartete man vergeblich auf den Schiedsrichter, so dass sich ein Sportkamerad der SKG für diesen nicht einfachen Job zur Verfügung stellte.

Pünktlich 17.00 Uhr wurde die Partie angepfiffen und die TSV Spieler setzten in der 1. Halbzeit alles um, was man sich vorgenommen hatte – hinten sicher und vorne hilft der liebe Gott. Da der Fußballgott entschuldigt fehlte (hatte wohl EM Tickets) ließ er sich würdig vom ELKG Gemeinschaftspastor C.Buhr vertreten. Dieser sorgte nach 10 Minütigen Vorgeplänkel mit 2 Wunderschönen Kontertoren für eine komfortable 2:0 Führung. Dies ermutigte „Lokalmatador“ T.Werner den SKG Spielern zu zeigen, warum er lieber in Braunshardt als in Gräfenhausen spielt und so legte er noch vor dem Seitenwechsel – ebenfalls nach Tempogegenstoß- das 3:0 nach.

Erwähnenswerte Abschlüsse seitens der SKG gab es in der ersten Spielhälfte gar nicht, da die Abwehrreihe um „Capitano“ R.Lueck – verstärkt durch B.Medzech und S.Jacob mit gutem Stellungsspiel und toller Zweikampfquote die ständig wechselnden Gegenspieler nervte. Schüsschen Richtung TSV Gehäuse bereiteten Keeper K.Müller keine Probleme. Auf den Außenbahnen arbeiteten T.Werner und E.Motzel gut nach hinten mit und sorgten ständig für Gefahr vor dem SKG Kasten. Letztendlich können sich die Gräfenhäuser bei ihrem Torhüter bedanken, dass es nicht schon zum Pausentee 6:0 stand.

Zur Pause hatte sich die Mannschaft der SKG wohl noch einiges vorgenommen und kam besser in Schwung – vermutlich lag dies auch daran, dass E.Motzel kurz Luft holen wollte und mit Spielertrainer R.Kiefer ein Ü60 Kicker auf TSV Seite auf dem Platz stand.

Unnötige Nickligkeiten und Beschimpfungen sorgten dann kurzeitig für miese Stimmung auf dem Platz.

Nach einer schönen Kombination gelang der SKG der Anschlusstreffer per Hackentor. Die Freude und die daraus gewonnene Motivation währten nur kurz, da T.Werner, C.Buhr und B.Medzech weitere sehenswerte Treffer für den TSV erzielten. Dabei zeigte sich, dass die Mannschaft-im Gegensatz zum Turnier in Worfelden- auch spielerische Lösungen im Repertoire hat und bei Bedarf in der Lage ist ihren Gegner mit schönem Kombinationsfußball auszuspielen.

Torwart Müller musste auch in der zweiten Spielhälfte selten eingreifen und war hauptsächlich mit der Wiederbeschaffung des Spielgerätes beschäftigt, dass von den Gräfenhäusern gerne in die umliegende Flora und Fauna geschossen wurde.

Kurz vor Abpfiff scheiterte E. Motzel mit einem sehenswerten Schuss an „Andi Latte“- so endete die Partie völlig verdient mit 6:1 für den TSV Braunshardt.

Nach dem Schlusspfiff beruhigten sich die erhitzten Gemüter und es wurde – so wie es sich gehört, gemeinsam mit den Gastgebern die 3.Halbzeit eingeläutet. Anschließend begab sich das AH Team nach Braunshardt zum Sportplatz um dort gemeinsam den erfolgreichen Saisonabschluss mit einem Grillabend zu feiern und weitere Termine für die kommende Saison festzulegen.

 

AH Turnier am 14.05.2016 bei der TSG Worfelden

  (Worfelden, 14.05.2016 - KM) Bei guten äußeren Bedingungen versuchte die AH des TSV Braunshardt am 14.05.2016 bei ihrer dritten Teilnahme am AH Turnier der TSG Worfelden, die sehr guten Leistungen der beiden vorangegangenen Turnierteilnahmen zu wiederholen. Nach einem 1. und einem 2. Platz in den Jahren 2014/2015 ging man als Mitfavorit in das Turnier.

Gespielt wurde auf Kleinfeld mit einer Spielzeit von 20 min. Da wegen des Pfingstwochenendes und des letzten Spieltags der Fußball Bundesliga einige Stammspieler der AH fehlten, wurden wir unterstützt von 2 Spielern der 1. Mannschaft, die aufgrund ihres Alters für AH Teams spielberechtigt sind. An dieser Stelle nochmals ein Dankeschön für euren Einsatz!

In einer schweren Vorrundengruppe konnte sich das von R.Kiefer gecoachte Team des TSV im ersten Gruppenspiel gegen die AH Mannschaft vom VfR Groß-Gerau nach hartem Kampf mit 3:2 durch- setzen. Dabei prägten zahlreichte Fehlpässe, Schwächen im Torabschluss und leichte Ballverluste im Angriff das Spielgeschehen. Nach Rückständen (0:1,1:2) fand die Mannschaft stets zurück ins Spiel. Nach dem verdienten Ausgleich, gelang kurz vor Schluss -mit gnädiger Mithilfe eines VfR Spielers- der Siegtreffer. Nach einer scharf geschossenen Ecke, köpfte er unhaltbar in das eigene Gehäuse.

Im 2.Gruppenspiel, das sich nach 5 Minuten Pause direkt anschloss, traf die Auswahl des TSV auf Dersim Rüsselsheim. Diese gut eingespielte Mannschaft stand lange Zeit in der Defensive hervorragend und beschäftigte intensiv die Bräuschter Abwehr mit technisch versierten Offensivkräften. Da dem Team des TSV ein 0:0 zum Einzug in das Halbfinale gereicht hätte, verhielt sich die Mannschaft entsprechend defensiv diszipliniert und versuchte mit schnellen Kontern Nadelstiche zu setzen. Dies gelang dann 5 Minuten vor Schluss. Der TSV ging mit 1:0 in Führung und rettete diese über die Zeit. Das Halbfinale war ohne Punktverlust gesichert. Vielleicht wäre es besser gewesen im Spielrhythmus zu bleiben, denn die nun folgende 1 stündige Spielpause war für die erwärmte Muskulatur nicht förderlich.

Im Halbfinale traten wir gegen den AC Italia Groß-Gerau an. Lange Zeit sah es so aus, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis der TSV die verdiente Führung erzielt, denn es wurden zahlreiche Chancen erarbeitet und die offensiven Bemühungen des AC gut unterbunden. Am Ende kam es, wie es kommen musste – mit der einzigen erwähnenswerten Angriffsaktion erzielte der AC 4 Minuten vor Spielende das 1:0. Ein letztes Anrennen der nun körperlich abbauenden Braunshardter Mannschaft blieb erfolglos.

Müde und erschöpft versuchten wir das Spiel um Platz 3 durch ein 9m Schießen um Platz 3 zu ersetzen, doch der Gegner – wieder Dersim Rüsselsheim- ließ sich darauf nicht ein, schließlich hatten sie nach der Vorrunde mit den TSV Kickern eine Rechnung offen. Nach 11 Minuten ging Braunshardt verdient mit 1:0 in Führung und es sah so aus, dass in diesem Spiel nichts mehr anbrennt. Schließlich war es ein verunglückter Abwehrversuch der zur Vorlage zum 1:1 von Dersim wurde. Kurz vor Spielende wurde der Defensivverbund des TSV immer brüchiger, sodass den Rüsselsheimern kurz vor Spielende der Siegtreffer zum 2:1 gelang. So verabschiedeten wir uns nach Genuss von ein paar Frustbierchen mit einem „undankbaren“ 4. Platz im Gepäck aus Worfelden.

 

1. Kleinfeldturnier der AH TSV Braunshardt am 13.06.2015

  (Braunshardt, 13.06.2015 - KM) Nach intensiver Vorplanung durch das Turnierleitungskomitee, startete am 13.06.2015, pünktlich um 14.00 Uhr, das 1. von der AH des TSV Braunshardt ausgerichtete Ü35 Kleinfeld Fußballturnier auf dem Sportplatz in Braunshardt.
Es erschienen auf Einladung die AH-Teams der SKG Gräfenhausen, der TSG Worfelden, des SV Erzhausen, des SV 1910 Weiterstadt und das Team des Gastgebers, um den Sieger zu ermitteln.
Der Hessische Fußballverband schickte 2 routinierte Schiedsrichter, die ihre Sache insgesamt sehr gut machten, denen die angetretenen Teams den Job aber auch sehr erleichterten. Dies lag an der ausgesprochen fairen Spielweise aller Mannschaften.
Bei optimalen Bedingungen entwickelte sich ein spannendes Turnier, bei dem im drittletzten Spiel der Sieger fest stand und erst im letzten Spiel über Platz 2 und 3 entschieden wurde.

 

Leider fielen diese Entscheidungen alle zu Ungunsten der Bräuschter AH Kicker aus.
Nach 2 souveränen Siegen mit jeweils 4:0 gegen die Konkurrenz aus Gräfenhausen und Worfelden musste man sich im 3. Spiel einem sehr jungen und spielerisch absolut überlegenen AH Team des SV Erzhausen mit 0:2 geschlagen geben. Mangelnde Chancenverwertung der Bräuschter und etwas Pech bei Schiedsrichterentscheidungen sind hier als Ursache zu nennen.
Der Titel war somit futsch und der SV Erzhausen stand nach dem 4. Sieg im 4. Spiel völlig zu Recht als Turniersieger fest.
Das dicke Ende kam aus Sicht der Gastgeber zum Schluss, denn nach einem Patzer der Abwehr bei einer Ecke, konnte ein Spieler des SV 1910 Weiterstadt den Ball ungestört ins Braunshardter Gehäuse schieben. Die eigenen Chancen wurden wieder nicht genutzt und so war nach der 0:1 Niederlage auch das Thema Platz 2 erledigt – immerhin war man Dritter, was man bei 5. gestarteten Teams als Platz in der goldenen Mitte bezeichnen muss.

 

Nicht unerwähnt bleiben soll hier ein 30-minütiges, torreiches Einlagenspiel des TSV Nachwuchses, in dem sich die 2014 ins Leben gerufene Abteilung der Jahrgänge 2008/2009 maß. Zur Belohnung erhielten die Kinder kleine Präsente, die von J.Motzel organisiert wurden.

 

Bei der Siegerehrung der AH Teams sah man durchweg in zufriedene Gesichter, was wohl auch am gut gekühlten Bier, den leckeren Steaks und Würstchen, dem Sonnenschein, dem leckeren Kuchen oder eben der erreichten Platzierung lag.
DJ Momo - mit 5 Treffern Torschützenkönig - unterhielt die nach Turnierende verbliebenen Gäste noch mit Partymusik, ehe die Veranstaltung gegen 20.00 Uhr langsam ausklang. Der harte Kern der Gastgeber blieb natürlich noch bis nach Mitternacht.

 

Ein großes Dankeschön an alle Spieler und Spielerfrauen und teilweise sogar Gäste, die durch Kuchenspenden oder persönlichen Einsatz am Grill, Zapfhahn, an der Kasse und Kuchentheke zum Gelingen des Turniers beigetragen haben.

TSV Braunshardt AH im Einsatz:

 

Auf dem Feld: C.Vaupel, D.Susnjar(C), T.Werner, M.Schuster, M.Lindenkreuz, B.Medzech, R.Pawlowksi, M.Aboulkacem, E.Motzel, S.Gronau, K.Müller – Coach: S.Jacob
Grillmeister: C.Buhr, L.Lehmann, S.Jacob, H.Schaffner (Ehemaliger) – Am Zapfhahn: O.Dietrich, C.Vaupel – Musik: Momo, Turnierleitung: R.Kiefer, S.Jacob – Chef vom Dienst: B.Künzel

 

 

Merck sponsert der Abteilung AH Fussball des TSV Braunshardt die Spielertrikots

 (Braunshardt, 13.06.2015 - EM) Die AH Fussball des TSV Braunshardt bedankt sich bei MERCK in Darmstadt für die großzügige Unterstützung als Sponsor für die Spielertrikots.

MERCK ist bekannt dafür in der Region viele gemeinnützige Projekte und Vereine zu unterstützen. Wir sind stolz auf die Mannschaft und fühlen uns nun noch mehr als EIN TEAM auf dem Fußballfeld. Die ersten Erfolge und gewonnen Spiele beweisen das. Herzlichen Dank im Namen des Vereins und der Mannschaft an MERCK.

Wir hoffen die Trikots halten der anspruchsvollen Körpergröße noch lange stand!

 

 

 

Totgesagte leben länger – Gastspiel der AH des TSV Braunshardt bei der AH SKG Gräfenhausen

 

 (Gräfenhausen, 30.05.2015 - KM)Am 30.05.2015 um 17.00 Uhr wurde auf dem Sportplatz in Gräfenhausen ein lange vereinbartes Testspiel (Kleinfeld) der Alten Herren des TSV Braunshardt gegen die AH der SKG Gräfenhausen angepfiffen.

Vorher wurde eine Spielzeit von 2x35 Minuten abgesprochen und da das Spiel vom Gastgeber offiziell angemeldet wurde, war sogar ein Schiedsrichter vor Ort.

Dieser war fast so erfahren wie unser Coach B.Kuenzel, da er laut Spieler D.Susnjar bereits seine aktive Laufbahn als Jugendspieler gepfiffen hat.

Unsere AH war mit 9 Spielern angereist, hatte also 2 Alternativen zum Wechseln auf der Bank.

 

Temporeich ging es bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein ins Spiel und jeder Außenstehende wusste, dass diese für Alte Herren Mannschaften ungewöhnliche Geschwindigkeit unmöglich über die komplette Spielzeit zu halten sein würde.

Nach nervösen Beginn beider Teams, der von längeren Ballbesitzphasen beider Mannschaften, ohne dabei ernsthafte Torgefahr auszustrahlen geprägt war, waren es zunächst die Gräfenhäuser die durch ihren technisch versierten Spielmacher unsere Abwehr in Wanken brachten und den Bräuschter Keeper mehrfach zum Eingreifen zwangen.

Unser Team war zwar immer hell wach und kam in der Folge auch zu Abschlüssen, doch diese waren über die komplette 1.Halbzeit unpräzise und somit nicht von Erfolg gekrönt.

Nach ca. 20 Minuten sorgte eine verunglückte Abwehraktion von O.Dietrich für einen Treffer an den Innenpfosten, der einem einschussbereiten SKG- Spieler vor die Füße rollte. So stand es aus Bräuschter Sicht 0:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlossen die Gräfenhäuser durch ihren Spielmacher einen Konter blitzsauber ab. Der Spieler ließ dabei dem herauseilenden Keeper (K.Müller) keine Chance und schob elegant in das rechte untere Eck zum 0:2 ein.

 

Die Halbzeitansprache durch Coach Künzel war ruhig und gelassen, da das Braunshardter Team nur wegen der eigenen Abschlussschwäche zurück lag. Torwart Müller, der an diesem Tag die Kapitänsbinde tragen durfte, appellierte an das Kämpferherz seiner Mitspieler und motivierte die bis dahin blass gebliebenen C.Buhr und T.Werner, ihre schon oft gezeigten Stärken im Abschluss auszupacken. Man solle auch nicht vergessen, dass mit M.Aboulkacem ("Momo") ein Knipser vor dem Tor lauert.

Die Ansprache verfehlte ihre Wirkung nicht. Hoch motiviert ging es zur Sache. Zunächst fing sich der TSV als „netter Gast“ nach Missverständnis zwischen T.Werner und K.Müller noch das 0:3 ein, doch ab dann war der Bräuschter Torhüter quasi arbeitslos.

Es war egal, wer von der Bank auf den Platz geschickt wurde, um jeden Ball wurde gekämpft und eine Torchance nach der anderen erarbeitet. Für diese 2. Halbzeit muss man wirklich jeden Braunshardter Spieler loben, insbesondere für die überragenden Zweikampfwerte.

Dies führte dazu, dass die Spieler der SKG Gräfenhausen ermüdeten, da sie ständig hinterher laufen mussten und ihre eigenen Angriffe einfach verpufften.

Zunächst waren die Braunshardter Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt und gefühlte 20 Hochkaräter wurden verschossen – wobei der Gräfenhäuser Torhüter nur 2 Mal aktiv werden musste, denn der Rest ging neben oder über das gegnerische Tor. Besonders C.Buhr und T.Werner starteten immer wieder gefährliche Angriffe. E.Motzel war überall auf dem Platz zu finden und plötzich fanden auch die Pässe von M.Lindenkreuz und O.Dietrich einen Abnehmer. D.Susnjar organisierte das Braunshardter „Angriffschaos“ und B. Medzech leiste sich über die gesamte Spielzeit keine Schwächen. M.Aboulkacem riss vor dem Tor unermüdlich Lücken- bis etwa zur 15 Min. in Halbzeit 2 ohne nennenswerten Erfolg.

 

Coach Künzel war die Verzweiflung anzusehen. Geht hier heute nichts? Natürlich doch!!! Nachdem ein Flachpass von der rechten Seite mit "Momo" Aboulkacem einen Abnehmer fand, der den Ball unhaltbar in das Tor zum 1:3 hämmerte, war der Bann gebrochen. Was dann folgte ist eigentlich mit Worten nicht zu beschreiben. Zunächst erzielte M.Aboulkacem den schnellsten Hattrick in der Geschichte der AH Braunshardt. Besondere Erwähnung soll hier das Tor zum Ausgleich finden. Eine Gefühlvolle Flanke von M.Lindenkreuz flog über Freund und Feind hinweg und fand in M.Aboulkacem einen dankbaren Abnehmer, der das Leder unbedrängt zum 3:3 einköpfte.

In Reihen der SKG Gräfenhausen machte sich nun Unruhe breit. Es waren noch 10 Minuten zu Spielen und die SKG entschloss auf Sieg zu Spielen – ein fataler Fehler. Die allein gelassenen Gräfenhäuser Abwehrspieler waren nicht zu beneiden, da das halbherzige Pressing des eigenen Teams erfolglos blieb und es den nun zur Höchstform auflaufenden Braunshardtern gelang noch 2 schnell vorgetragene Angriffe durch M.Aboulkacem erfolgreich zum Abschluss zu bringen.

Als der Schiedsrichter beim Stand von 5:3 abpfiff, war der Jubel beim TSV Braunshardt groß, während den Verantwortlichen und Spielern der SKG Unverständnis für das Geschehen in Halbzeit 2 in den Minen abzulesen war.

 

Der Schiri fand lobende Worte für eine faire Partie auf spielerisch hohem Niveau.

Ein Dankeschön (für Spiel und Siegerpils) an die SKG Gräfenhausen, die am 13.06.15 beim Kleinfeldturnier des TSV Braunshardt zu Gast ist und die Chance auf Revanche hat.

 

Für den TSV Braunshardt waren im Einsatz:

K.Müller (c) ,E.Motzel, B.Medzech, O.Dietrich, M.Lindenkreuz, D.Susnjar, T.Werner, M.Aboulkacem, C.Buhr – Coach: B.Künzel

 

*** 

 

 

 

AH belegt 2. Platz beim Kleinfeld-Turnier in Worfelden


(Worfelden, 23.05.2015 - SJ) Nach dem etwas überraschenden Turniersieg im vergangenen Jahr nahm die AH auch in diesem Jahr wieder am Pfingst-Turnier der TSG Worfelden teil.

Dabei spielte sich die Mannschaft erst einmal abwartend in das Turnier. Als Ergebnis sprang ein hart umkämpftes 0:0 gegen den AC Italia Groß-Gerau heraus. Anders verlief das zweite Spiel gegen die Gastgeber-Mannschaft der TSG Worfelden. Dem Offensiv-Wirbel der Gäste konnte der Gastgeber wenig entgegensetzen. Dem frühen 1:0 von M. Aboulkacem ließ er wenige Minuten später das 2:0 folgen. Die Gastgeber kamen noch zu wenigen Chancen, die ansonsten aber gut gestaffelte Defensive mit den Außenverteidigern S. Gronau und B. Medzech hielt den Ball über weite Strecken des Spiels vom eigenen Kasten fern.

Härter umkämpft war daraufhin das dritte Spiel, in dem es wieder eine Vielzahl von Chancen auf beiden Seiten zu verzeichnen gab. E. Motzel war es, der den Knoten im Spiel gegen Dersim Rüsselsheim durchschlug und nach einem "Stangenlauf" quer durch die gegnerische Abwehr mit einem gekonnten Heber über den Torwart sehenswert abschloss.

Im letzten Spiel kam es zum Endspiel gegen die bis dahin ungeschlagene Mannschaft vom VfR Groß-Gerau. Ein Sieg musste her, um den Turniersieg einzufahren! Augenscheinlich reichten die Kräfte der teilweise nur mit einem Ersatzspieler agierenden AH nicht mehr ganz. Angetrieben vom "Trainer-/Betreuergespann" B. Künzel/H. Nehring (so viel Erfahrung hat keine andere Mannschaft auf der Bank!) wehrte sich die Mannschaft aufopferungsvoll gegen eine lauf- und spielstarke Mannschaft aus Groß-Gerau, musste jedoch Mitte des Spiels den ersten Gegentreffer hinnehmen und sogar im späteren Verlauf noch ein Eigentor verkraften.

Alles in allem ist der 2. Platz trotz Turniersiegs im Vorjahr als Erfolg zu werten! Nach dem Turnier beginnt nun mit dem Spiel am 30.5. bei der SKG Gräfenhausen (17.00 Uhr) die Vorbereitung auf das Heimturnier am 13.6. (14.00 Uhr Sportplatz Braunshardt).

Für die AH am Ball: S. Jacob, B. Medzech, S. Gronau, D. Susnjar, E. Motzel, M. Aboulkacem, O. Dietrich (Trainer/Betreuer: B. Künzel, H. Nehring)

 

***

 

 AH startet mit Sieg ins neue Fussballjahr


(Weiterstadt, 14.03.2015 - SJ) Nachdem der AH-Motor zum Ende des Jahres 2014 ein wenig ins Stottern geraten war gewann die Elf den Jahresauftakt am 14.03.2015 gegen die AH des SV Hummetroth auf eigenem Platz ungefährdet mit 4-0 (Halbzeitstand 2-0).

In einer jederzeit fair geführten Partie avancierten Stürmer Carsten Buhr und Keeper Carsten Vaupel zu den Matchwinnern. Im ersten Spiel des Jahres lag das Augenmerk des Trainerteams zunächst auf einer geordneten Defensive. Mit zunehmender Spieldauer startete die Heim-Mannschaft die ersten gefährlichen Angriffe. Dabei war es Carsten Buhr, der am Ende schnell geführter Angriffe zwei Tore erzielen, bzw. einen Fehler des gegnerischen Torwarts zum weiteren Torerfolg nutzen konnte. Björn Medzech steuerte den vierten Treffer bei. Keeper Carsten Vaupel ließ im Verlauf der Partie - teils mit gutem Stellungsspiel, teils mit sehenswerten Paraden - keinerlei Zweifel am deutlichen Sieg aufkommen.

Nach dem Spiel saßen die zwei Mannschaften noch gemütlich zusammen, bevor die TSV-Kicker den Abend im Vereinslokal bei "Elena" ausklingen ließ. Das Rückspiel im Odenwald findet am 28.07.2015 statt.

Die nächsten Termine: AH-Ausflug 14.-16.5. "Wunderland Kalkar"; 23.5. 13.00 Uhr Pfingst-Turnier der TSG Worfelden; 30.5. Freundschaftsspiel SKG Gräfenhausen; 13.6. Turnier in Braunshardt (TSG Worfelden, FSV Schneppenhausen, SV Weiterstadt, SKG Gräfenhausen), 28.7. Freundschaftsspiel SC Hassenroth

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Nachdem unsere Männer im letzten Jahr bereits das Hobbyturnier des FSV Schneppenhausen für sich entscheiden konnten waren sie auch beim diesjährigen AH-Pfingsturnier der TSG Worfelden erfolgreich.

Das Team von Trainergespann R. Kiefer/S. Jacob kam gut in das Turnier und startete mit einem ungefährdeten 3:0 gegen den AC Italia Groß-Gerau. Zweimal R. Pawlowski und O. Dietrich waren die Torschützen.

Im zweiten Gruppenspiel folgte unmittelbar der erste Rückschlag. Nach nur mäßigem Beginn gegen die Gastgeber-Mannschaft kämpfte sich das Team dank Torwart K. Müller zurück ins Turnier. Erst erzielte er mit einem Weitschuss über das halbe Spielfeld den Treffer zum 1:1 - Stürmer E. Motzel irritierte dabei noch den gegnerischen Torwart-. Kurz vor Schluss hielt Müller dann sogar noch einen Strafstoß.

Im Halbfinale wartete mit Dersim Rüsselsheim der Zweite der Gruppe B. R. Pawlowski avancierte hier nach seinen zwei Toren im Auftaktspiel erneut zum Matchwinner, als er nach einer sehenswerten Einzelleistung einen Konter spielentscheidend abschloss. Diesmal ließ die von ihm gut organisierte Defensive keinen Gegentreffer zu und man zog ins Endspiel ein.

Bei Temperaturen über 30 Grad im Schatten wurde das Endspiel zur wahren Hitzeschlacht, bei dem schlussendlich das willenstärkere Team die Nase vorn hatte. Mit nur noch einem Auswechselspieler erkämpfte sich das Team nach Toren von abermals R. Pawlowski (Tempogegenstoß über das ganze Feld) und einem sehenswerten Volley-Freistoß von S. Schiavoni ein mehr als verdientes Unentschieden gegen den SV Klein-Gerau. Dabei führte erneut ein umstrittener Strafstoß für die gegenerische Manschaft erst kurz vor Abpfiff zum Ausgleich.

Im 9-Meter-Schießen wurde erneut Goalie K. Müller spielentscheidenden Mann, indem er einen 9-Meter gekonnt parierte. Mit 6:5 endete das Finale. Bei der anschließenden Siegerehrung kannte der Jubel keine Grenzen.  Ein Lob geht an dieser Stelle noch an den Ausrichter für ein gut organisiertes Turnier.

Für den TSV Braunshardt spielten: Karsten Müller, Roland Pawlowski, Oli Dietrich, Ecki Motzel, Darko Susnjar, Liebhard Franz, Santino Schiavoni, Michael Schuster

Für den Bericht Sascha Jacob

(Braunshardt, 21.07.2013 - Sascha Jacob)
Am 22.6. nahm die AH-Mannschaft am Kleinfeld Hobby-Turnier des FSV Schneppenhausen teil. Das Turnier war zwar nicht ganz so zahlreich wie im vergangenen Jubiläumsjahr, jedoch fanden sich 7 Mannschaften auf dem Sportgelände in Schneppenhausen zusammen.

Nachdem die ehemaligen Hobbykicker bereits im letzten Jahr als Fünfter ein gutes Ergebnis erzielten, ließen die Kicker um das Trainergespann Reiner Kiefer/Sascha Jacob diesmal nichts anbrennen. Ungeschlagen und ohne Gegentor marschierte die Truppe durch die Vorrunde. Die Torschützen der Vorrunde  waren jeweils mit einem Treffer Thorsten Werner, Eckhard Motzel und Dirk Lindemann. Thorsten Werner war es dann, der im Finale mit drei Treffern den Weg zum 3:1 Sieg ebnete, wobei neben dieser feinen Leistung in erster Linie die geschlossene Mannschaftsleistung bei entsprechenden Sieger-Getränken im Anschluss an das Turnier als ausschlaggebend für den Erfolg ausgemacht wurden. Von den sieben Startspielern bis zu den allesamt eingesetzten Ergänzungsspielern war eigentlich kein Leistungsabfall auszumachen. Eine starke Defensive sowie eine äußerst effektive Offensive waren letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Parallel zum eigentlichen Turnier fand ein Elfmeter-Wettbewerb statt. Hier konnte die Mannschaft um den glänzend aufgelegten Torhüter bis ins Halbfinale vorstoßen und verlor dort erst „in der Verlängerung“ mit 6:7.

Nachdem das Team in letzter Zeit immer wieder vom Verletzungspech verfolgt wurde –ein ganz herzlicher Gruß an dieser Stelle an unsere verletzten Jungs, kommt bald wieder- bleibt noch zu erwähnen, dass alle Partien außerordentlich fair geführt wurden und alle Spieler unserer Mannschaft ohne größere Blessuren den Rückweg angetreten haben.

Mannschaftskader beim Turnier:Sascha Jacob (Coach), Reiner Kiefer (Coach) Dirk Lindemann, Thorsten Werner, Darko Susnjar, Roland Pawlowski, Michael Schuster, Eckhard Motzel, Liebhard Franz

Im Jahre 2004 formierten sich die Fußballer der Alten-Herren des TSV Braunshardt neu. Endlich, möchte man sagen, den zuvor scheiterte dieses Unterfangen aufgrund von Spielermangel. Bereits vor der Neuformierung existierte eine Hobby-Kicker- Mannschaft, diese löste sich jedoch mit der Zeit aus dem zuvor genannten Grund auf.

Trotz aller Schwierigkeiten, die eine Widerbelebung mit sich bringt, gelang es nach zähem Neustart über die Jahre hinweg eine harmonische Truppe aufgrund vieler Neuzugänge zu formen. Menschlich harmoniert das Kickerensemble hervorragend – ganz gleich ob auf dem Platz oder aber daneben. Seit dem 1. September 2009 sind wir als „AH-Braunshardt“ (Just for fun) im Verein fest integriert. Durch insgesamt 9 neue Vereinsmitglieder, die wir als Neuzugänge in den vergangenen Monaten auf das Herzlichste begrüßen durften, stieg die Zahl unserer Kicker nunmehr auf 16 Stück. Die Teilnahme an AH-Turnieren, dem Sommerfest und der alljährlich wiederkehrenden Weihnachtsfeier gehören mittlerweile zu den festen Bestandteilen unserer Aktivitätenliste

Obere Reihe v.l.: Darko Susnjar, Sascha Jakob, Dirk Lindemann, Reiner Kiefer, Franz Liebhard, Thorsten Werner

Untere Reihe v.l.: Karsten Müller, Bernd Künzel, Roland Pawlowski

Nicht auf dem Foto: Eckhard Motzel, Carsten Buhr

TSV aktuell

Aufnahmeantrag


TSV Braunshardt 1889 e.V.
Forststraße 21, Vereinsheim
64331 Weiterstadt-Braunshardt
Telefon: 06150 - 189296
E-Mail: info@tsv-braunshardt.de